Wichtige Kontakte im Überblick

Priesternotruf
In dringenden Fällen erreichen Sie in der Zeit von 8 bis 20 Uhr einen Priester für die Krankensalbung unter 02234 / 9369141.
Pastoralbüros
Die Telefonnummern und Öffnungszeiten unserer Pastoral- und Kontaktbüros finden Sie hier.Unter der 02234/99100 erreichen Sie die Zentrale.
Öffentlichkeitsarbeit
Haben Sie Fragen zur Öffentlichkeitsarbeit oder möchten der Redaktion etwas mitteilen, dann senden Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular

Aktuelles

Wohnung zu vermieten
19.09.2018 - Die Kirchengemeinde St. Audomar vermietet ab dem 01.01.2019 eine 5 Zimmer-Wohnung in der Frechener Innenstadt
Erstkommunion 2019
09.07.2018 - Im September finden die Infoabende für die Erstkommunionvorbereitung 2018/2019 statt.
Wichtige Wahlen für unsere Gemeinden im November
04.07.2018 - Am 17./18. November finden Pfarrgemeinderats- und Kirchenvorstandswahlen statt. Für beide Wahlen werden noch Kandidaten gesucht.
Firmvorbereitung 2018
03.07.2018 - Es geht wieder los! Die Firmvorbereitung ist gestartet!
Wort für Woche - Texte
27.06.2017 - Persönliche Zugänge zur Bibel und Texte zum Thema "Sonntag" unserer Seelsorger

Gottesdienste

Die Anzeige ist auf 5 Gottesdienste beschränkt. Für eine vollständige Liste klicken Sie bitte unten im Kaleder auf ein Datum.

Donnerstag, 20. September 2018
09:00 Hl. Messe

St. Mariä Himmelfahrt, Frechen-Grefrath

Kirche St. Maria Himmelfahrt
Kirche St. Maria Himmelfahrt

Die Pfarrei St. Mariä Himmelfahrt in Frechen-Grefrath ist mit 812 Mitgliedern (Stand: Mai 2015) die kleinste Kirchengemeinde in der katholischen Pfarreiengemeinschaft Frechen.

Direkt neben dem heutigen Marienfeld, dem ehemaligen Tagebau Frechen, gelegen, ist der Ort selbst vom Tagebau betroffen gewesen: 1952 bis 1965 wurde Alt-Grefrath umgesiedelt auf den heutigen Standort; das heutige Dorf, das erst seit 1975 zu Frechen gehört, steht ebenfalls auf einem ausgekohlten Braunkohletagebau.

Der Grundstein für die heutige Kirche wurde 1961 gelegt; vor 40 Jahren (1968) wurde die Kirche geweiht. Die erste eigene Kirche erhielt Alt-Grefrath 1949; zuvor gehörte der Ort zur Pfarre Bottenbroich-Grefrath. Diese erste Kirche in Alt-Grefrath stand jedoch nur 14 Jahre. Durch die Umsiedlung wurde eine neue Kirche notwendig. Bedeutend für die heutige Kirche St. Mariä Himmelfahrt ist das Gnadenbild „Schmerzhafte Mutter Gottes“ („Pieta“; um 1420 geschaffen).

Kennzeichnend für den Ort ist ein vielfältiges Vereinsleben, zu dem auch die Gruppierungen der Katholischen Kirchengemeinde gehören. Die Gemeindemitglieder engagieren sich in verschiedensten Kreisen: angefangen bei den Krabbelgruppen und dem Kleinkinderliturgiekreis, über die Kirchliche Arbeit mit Kindern (KJG), Messdiener/innen hin zu kfd (kath. Frauengemeinschaft), Pfarrgemeinderat und Kirchenchor – um nur ein paar Gruppen zu nennen.

In Grefrath gibt es ein hervorragend organisiertes Pfarrarchiv, welches zur Zeit von Hans Wilhelm Porschen betreut wird. Herr Porschen ist auf Abruf bereit, das Arciv zu öffnen und unter tel 02234-31066 erreichbar.